Digitale Prozesse spielend erfahren

Prozesse werden durch digitale Systeme besser, aufgrund zunehmender Komplexität aber nicht zwingend überschaubarer und verständlicher. Das ISL als Partner des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Bremen hat auf einer Veranstaltung am 26.09.2019 gezeigt, wie das Verständnis für Prozesse quasi spielend erhöht werden kann.

Digitale Prozesse spielend erfahren © ISL/Mattheis

Anlass der Veranstaltung war der einjährige Geburtstag der Veranstaltungsreihe „Das Digitale Jetzt“, die vom Verein bremen digitalmedia und dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen gemeinsam durchgeführt wird und nun in Form einer Digitalisierungs-Convention gefeiert wurde.

Die Analyse der eigenen Prozesse ist elementar für die Findung der zum Unternehmen passenden Digitalisierungsstrategie. Das ISL fokussiert sich auf dieses Thema als einen Schwerpunkt für das Kompetenzzentrum und informierte die Teilnehmer dazu mit verschiedenen Mitteln.

Als Highlight wurde in Form eines Planspiels aus dem Bereich LKW-Transport aufgezeigt, wie mit einfachen Mitteln (und dadurch kostengünstig) der Ablauf eines komplexeren Prozesses nachgespielt werden kann. Hierzu fanden sich pro Spielrunde vier Teilnehmer zusammen, die in die Rollen der Prozessakteure schlüpften und die jeweiligen Aufgaben ihres Akteurs – die ihnen in Form von Karten vorgegeben waren – durchführten. Die Interaktion zwischen den Akteuren (in der Regel ein Datenaustausch ausgelöst durch die Aktivitäten) wurde ebenfalls mithilfe kleiner Kärtchen, auf denen die auszutauschenden Daten standen, nachgespielt.

Das Planspiel wurde ursprünglich im Rahmen des vom BMBF geförderten Forschungsprojektes SYNCHROLOG entwickelt. Sein Grundprinzip ist jedoch so universell, dass es für Prozesse aus jedem Bereich verwendbar ist.

Die nächste vom ISL im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Bremen durchgeführte Veranstaltung ist am 22.11.2019 ein Workshop zum Thema Elektronisches Dokumentenmanagement.

Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum
Mittelstand Digital
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Kontakt