ISL präsentiert sich auf Seestadtfest Bremerhaven

Fast 200 Buden und Zelte prägten am letzten Wochenende das Marktgeschehen auf dem „Seestadtfest – Landgang Bremerhaven“. In vier Pagodenzelten konnte Wissenshunger gestillt werden. Denn dort präsentierte sich die „Pier der Wissenschaft“, ein Zusammenschluss der Bremerhavener wissenschaftlichen Einrichtungen. Die Wissenschaftler suchten den Kontakt zur Öffentlichkeit, um über ihre Arbeit zu informieren.

ISL präsentiert sich auf Seestadtfest Bremerhaven © ISL

In diesem Rahmen stellte sich das ISL dem Publikum vor. Prof. Holger Schütt und Dr. Nils Meyer-Larsen nutzten die Gelegenheit, um in vielen Gesprächen mit Besuchern über die Arbeit des ISL und seine Projekte zu informieren und stießen dabei auf reges Interesse an logistischen und maritimen Themen. Besonderes Augenmerk lag auf der Präsentation des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Bremen, das Teil der Initiative „Mittelstand 4.0 - Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist. Es unterstützt und fördert kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei ihrer digitalen Transformation. Ziel ist es, den Digitalisierungsstand der KMU durch individuelle Unterstützungsmaßnahmen zu erhöhen. Als eines von 25 bundesweiten Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren bündelt das Bremer Zentrum insbesondere für KMU zielgruppengerechte Angebote und bietet fachkundige Ansprechpartner. Als Partner der Initiative stellte das ISL den Schwerpunkt "Digitaler Umschlag" vor.