ISL unterstützt die ShortSeaShipping Days 2018

 Logo BREsilient

Auf der Agenda der 3. ShortSeaShipping Days am 20./21.6. in Lübeck stehen aktuelle Themen des Kurzstreckenseeverkehrs. Dazu zählen Fragestellungen der Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit, Logistik, die Entwicklung europäischer Märkte und die Auswirkungen politischer Regularien. Ein weiterer Fokus liegt auf den Entwicklungen und Innovationen unter Einbeziehung der Automatisierung und Digitalisierung. Die Konferenz und der begleitende Marktplatz richten sich an Vertreter der gesamten Transportkette wie Verlader, Spediteure, Reeder, Häfen und Terminals.

Erstmalig werden die bereits erfolgreich etablierten ShortSeaShipping Days mit der Jahreskonferenz des European Shortsea Network (ESN) unter einem Dach veranstaltet. Zu dem Branchentreffen für den Kurzstreckenseeverkehr erwartet das ausrichtende deutsche ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (spc) rund 450 Teilnehmer. Co-Veranstalter ist wieder die Industrie und Handelskammer zu Lübeck (IHK). Begleitend zur Konferenz werden sich rund 40 Unternehmen der Branche auf einem Marktplatz in der Lübecker Musik- und Kongresshalle präsentieren.

Das Anmeldeportal ist ab sofort über die Webseite der Veranstaltung www.shortseashipping-days2018.de geöffnet.