Markteilnehmer in der Containerschifffahrt stehen noch immer erheblich unter Druck

Sowohl die Frachtraten, die bis zu 30% im Minus lagen im Vergleich zum Juni 2018, als auch die monatlichen Umschlagergebnisse der führenden und vom ISL erfassten Containerhäfen lassen zurzeit noch keine Entspannung erkennen.

Beschäftigungslose Kapazitäten in der Containerschifffahrt
Beschäftigungslose Kapazitäten in der Containerschifffahrt © ISL, auf Basis von Alphaliner

Eine Ausnahme bilden hier die großen Einheiten über 9.000TEU, die auch eine erheblich bessere Auslastung zeigen. Insgesamt ist die Zahl der beschäftigungslosen Containerschiffe laut dem Branchendienst Alphaliner ein erstes Zeichen einer (jahreszeitlich bedingten) Erholung. Die Transportkapazität der nicht in Fahrt befindlichen Containerschiffe liegt demnach bei etwa 350 Tsd. TEU, was in etwa dem Vorjahresniveau entspricht und rund 1,5 Prozent der Weltcontainerschiffsflotte repräsentiert.

Die ISL SSMR 2019-5-6 betrachtet verschiedene Entwicklungen rund um die Container- und Stückgutschifffahrtsmärkte und kann über den ISL Webshop bezogen werden.