BREsilient – Kick-off am 14.11.2017 in Bremen

Die Maritime Wirtschaft und die damit direkt im Zusammenhang stehenden Logistikunternehmen Bremens könnten zukünftig erheblich von Klimafolgen betroffen sein. Es bestehen derzeit noch erhebliche Wissenslücken zur Relevanz direkter und vor allem indirekter (über Handelsströme und Wertschöpfungsketten wirkende) Klimafolgen. Diese Fragestellungen werden im Rahmen des BREsilient-Projekts für das Cluster Maritime Wirtschaft/Logistik durch das ISL aufbereitet und zielgerichtet in die Unternehmen kommuniziert. Relevante Forschungsfragen sind z. B.: Wie wirken sich internationale Klimafolgen auf das Cluster Maritime Wirtschaft in Bremen aus? Durch welche Anpassungsmaßnahmen können die verschiedenen Akteure die Vulnerabilität des Clusters verringern?

BREsilient Kick-Off
Quelle: http://www.ecolo-bremen.de/

Projektlaufzeit: 01.11.2017 - 31.10.2020

Verbundpartner:
Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr (SUBV, Verbundleitung)
Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL)
Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung GmbH (IÖW)
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg - Ökologische Ökonomie (Uni-OL)