MODITO

Multimodales Dispositions-Tool zur Abwicklung von Transportaufträgen im Containerverkehr für die Verkehrsträger Bahn, LKW, Binnen- und Feederschiff

MODITO ist das Akronym für ein "Multimodales Dispositions-Tool". Es ermöglicht die Abwicklung von Transportaufträgen im intermodalen Containerverkehr für die Verkehrsträger Bahn, LKW, Binnen- und Feederschiff. Ziel der Entwicklung war es, ein Multi-Client-System zu schaffen, das eine durchgehende Disposition von Containern über alle Verkehrsträger der kompletten Transportkette eines Auftrags ermöglicht.

Zu diesem Zweck verfügt MODITO neben einer allgemeinen Auftragsverwaltung und Fakturierung über spezialisierte Module zur Disposition von Zügen, LKW, Binnen- und Feederschiffen. Dabei basiert das System auf einer Vielzahl von Stammdaten, die zu einem großen Teil für alle Mandanten des Systems identisch sind. Hierdurch ist sichergestellt, dass die jeweiligen Transportaufträge zwischen den Mandanten auf einfache Art und Weise ausgetauscht und gemeinsam durchgeführt werden können. Ein umfangreiches System zur Vergabe von Benutzerrechten ermöglicht die genaue Bestimmung von Zugriffsrechten auf Funktionen an definierte Benutzergruppen.

MODITO verfügt über eine Vielzahl von Schnittstellen zur Anbindung von externen Partnern wie Auftraggeber, Subunternehmer, Terminals oder das Zoll-System Atl@s. Auch eine Finanzbuchhaltung lässt sich über Schnittstellen an das System anschließen.

MODITO setzt die Client/Server Technologie ein und kombiniert die Leistungsfähigkeit relationaler Datenbanken mit zentralen Datenservern sowie der Rechenleistung der Clientrechner zu einem hoch skalierbaren modularen System. Durch Einrichtung einer sicheren Internet-Verbindung, z.B. via VPN, ist es möglich, bestimmten externen Partnern einzelne Funktionen des Systems freizuschalten oder Mitarbeitern den Zugriff auf die Anwendung aus dem Home-Office zu ermöglichen.

Kontakt