BSR InnoShip

Projektlaufzeit
10.2011 - 09.2013
Projektauftrag
Baltic Sea Region Programme 2007-2013 of the European Union (European Regional Development Fund)

Der Seeverkehr in der Ostsee stellt einen großen Teil des Gesamthandels in dieser Region sowie in ganz Europa dar. Der Anteil an Transporten per Schiff wächst konstant, zudem führen einige der am häufigsten befahrenen Schiffsrouten durch die Ostsee. Die permanente Zunahme des Schiffverkehrs führt folglich zu einem Anstieg der Emissionen, wovon große Gebiete in dieser Region betroffen sind.

Die IMO (International Maritime Organisation) hat die Ostsee zu einem Schwefelemissions Kontrollbereich (Sulphur Emission Control Area, SECA) erklärt, mit dem Ziel eine deutliche Verringerung der Schwefelemissionen durch den Schiffsverkehr zu erreichen.

Aufgrund strengerer, internationaler Anforderungen zur Reduzierung von Schadstoffen in der Luft wird der Schiffsverkehr in der Ostsee in den kommenden fünf Jahren mit deutlich höheren Kraftstoff- und Logistikkosten sowie den damit verbundenen Investitionskosten in emissionsarme Technologien konfrontiert werden. Gleichzeitig leidet die Wirtschaft in den Ostseeanrainerstaaten unter den Auswirkungen der globalen Rezession.

In diesem Zusammenhang bereiten die Ostseeanrainerstaaten nationale Strategien vor um die Emissionsrichtlinien der IMO zu erfüllen. Die EU Marine Strategy Framework Directive, der EU Strategy and Action Plan for the Baltic Sea Region und Helsinki Commission (HELCOM) fördern und koordinieren die nationale und regionale Zusammenarbeit in der Region mit dem Ziel die Ostsee zu einer Modellregion für sauberen Schiffverkehr in Europa zu machen.

Vor diesem Hintergrund verfolgt das Projekt BSR InnoShip das Ziel, durch Kooperationen der verschiedenen Akteure im maritimen Sektor im Ostseeraum Schiffs- und Hafenemissionen durch verschiedene auf Innovationen und bestehendem Knowhow basierte Maßnahmen zu reduzieren.

Ein gemeinsames Ergebnis seitens des ISL und des Baltic Sea Forums (BSF) ist unter anderem die Entwicklung des Baltic Sea Clean Maritime (BSCM) Award, der ab 2013 jährlich vergeben werden soll.