Per Schnitzeljagd 2.0 durch die Seestadt

Gefragt sind Videos vom eigenen Gesang unter der Lale-Andersen-Laterne, Geschichten in maximal 50 Worten über einen Eisbohrkern im Alfred-Wegener-Institut oder Fotos von selbsterstellten Kunstwerken: Diese und weitere rund 150 Aufgaben – von leicht bis herausfordernd - stecken in der „Scavenger Hunt“, die vom 13. bis 28. Mai 2017 von der Erlebnis Bremerhaven GmbH in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk „Pier der Wissenschaft Bremerhaven“ durchgeführt wird. Auch das ISL hat sich mit Aufgaben aus dem Bereich Logistik in die „Schnitzeljagd 2.0“ eingebracht.

Quelle: bremerhaven.de/scavengerhunt | SCAVENGER HUNT BREMERHAVEN

Eingeladen sind alle Bürger und Touristen, die Seestadt und die hiesige Wissenschaftslandschaft zu entdecken. Mitmachen können alle, die mindestens 18 Jahre sind, sich für Bremerhaven interessieren, hier leben, studieren oder arbeiten. Ob Alteingesessen, frisch hinzugezogen oder nur zeitweise hier lebend – mit der Scavenger Hunt lassen sich die faszinierenden Seiten Bremerhavens in den 16 Aktionstagen spielerisch entdecken – und dazu gehören in diesem Fall vor allem die Einrichtungen der Bremerhavener Wissenschaftslandschaft.