Schriftenreihe Maritime Logistik

Die Schriftenreihe Maritime Logistik erscheint teilweise in deutscher, teilweise in englischer Sprache im Peter Lang Verlag und wird von Direktorium des ISL herausgegeben. Ziel der Reihe ist es, Aspekte und Entwicklungen aus verschiedenen Bereichen der maritimen Logistikbranchen aufzugreifen und aktuelle Trends und Perspektiven zu diskutieren. Dabei meint Maritime Logistik nicht nur die klassischen Bereiche wie Schifffahrt, Häfen, Schiffbau oder Verkehrspolitik, sondern schließt auch die Betrachtung der vielen weiteren Akteure in den globalen Transportketten ein, die direkt oder indirekt an den Logistikprozessen der maritimen Wirtschaft beteiligt sind.

Maritime Logistik - BAND 1

Trends in Container Shipping - Proceedings of the ISL Maritime Conference 2008

Herausgegeben von: Burkhard Lemper und Manfred Zachcial

Sprache: Englisch

In the tradition of the Liner Shipping Conferences in the eighties, the Institute of Shipping Economics and Logistics organized again a Maritime Conference in Bremen. The aim of the conference in December 2008 was to analyze and to forecast the trends and perspectives of the international container shipping market. The international shipping industry and the global container shipping market have recently seen some of the most successful years in history. Excellent employment and high charter rates initiated a very strong order boom, especially in the highest size classes of 8.000 TEU to 12.000 TEU vessels and beyond. This development of accelerated fleet expansion met a cooling down period in global economy as a consequence of the worldwide financial crisis. The implications for the international trade markets have also affected the shipping industry and the container shipping market. Against this background the main topics of the Maritime Conference 2008 were: World economy, trade and shipping; vessel size development and its implications; implications of market growth on ports and hinterland; financing and taxation aspects.

Maritime Logistik - BAND 2

Maritime Wirtschaft - Theorie, Empirie und Politik - Festschrift zum 65. Geburtstag von Manfred Zachcial

Herausgegeben von: Hans-Dietrich Haasis, Holger Kramer und Burkhard Lemper

Sprache: Deutsch

Mit Blick auf sein weitreichendes Betätigungsfeld konnten aus Anlass des 65. Geburtstages von Professor Manfred Zachcial im Jahr 2010 viele seiner ehemaligen Kollegen, Mitarbeiter, Freunde und Weggefährten aus dem In- und Ausland für einen Beitrag zu dieser Festschrift gewonnen werden. Die Autoren greifen dabei interessante Aspekte aus den Bereichen Seehafenlogistik und Infrastrukturentwicklung, Linien-, Fähr- und Containerschifffahrt, Binnenschifffahrt und Hinterlandverkehr, Automobilumschlag sowie Verkehrspolitik auf. Ebenso werden aktuelle Trends aus der Forschung wie beispielsweise Sicherheitsaspekte in der intermodalen Container Supply Chain, intelligente Tourenplanung in Speditionen oder Ansätze im Bereich von Green Logistics und Green Shipping beschrieben.

Maritime Logistik - BAND 3

Engpassorientierte Analyse der Ver- und Entsorgungslogistik von Steinkohlekraftwerken - Unter besonderer Beachtung der maritimen Logistik

Von: Kerstin Lange

Sprache: Deutsch

Bei der Gestaltung eines Supply Chain Designs für ein Steinkohlekraftwerk sind energiewirtschaftliche Randbedingungen und infrastrukturelle Kapazitätsengpässe zu berücksichtigen, um die logistische Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Aufgrund der Entwicklungen im Energiemarkt ist schon kurzfristig ein Anstieg der Importströme aus Übersee absehbar. Statt regionaler Bezugsquellen und kurzer Transportwege wird es zunehmend notwendig sein, auf globale, verkehrsträgerübergreifende Transportketten umzusteigen. In dieser Arbeit werden Modelle zur intermodalen Engpassermittlung vorhandener Trasseninfrastrukturen und zur Gestaltung beeinflussbarer Umschlaginfrastrukturen und Verkehrsträger im Bereich der Kraftwerkslogistik entwickelt.

Maritime Logistik - BAND 4

Finanzierung von Seehafeninfrastrukturen

Von: Torben Möller

Sprache: Deutsch

Gegenstand der Arbeit ist der lange unterschätzte Problembereich der öffentlichen Finanzierung von Seehafeninfrastrukturen. Solange die norddeutschen Küstenländer nicht zu Nehmerländern im bundesstaatlichen Finanzausgleich geworden waren - bis Ende der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts - stellte sich das Problem der Finanzierung von Investitionen in die Infrastruktur von Seehäfen kaum. Mit der Umkehr von Geber- zu Nehmerländern wird seit einiger Zeit vor allem seitens Bremens und Hamburgs verstärkt auf die Notwendigkeit einer angemessenen Abgeltung der Seehafenlasten hingewiesen. Die derzeitige Abgeltung ist vor allem deshalb problematisch, weil in Deutschland wie auch in den Niederlanden oder in Belgien die Eigenwirtschaftlichkeit von Seehafeninfrastrukturen zumeist nicht gegeben ist, da die Preise (in Form von Entgelten und Gebühren), die von den Nutzern zu zahlen sind, die anfallenden Kosten (Investitionen und Instandhaltungen) nur teilweise decken. Unabhängig von der Höhe eines Deckungsgrades kann aber davon ausgegangen werden, dass eine Finanzierung aus einbehaltenen Gewinnen und erwirtschafteten Abschreibungen weitgehend ausgeschlossen werden kann. In der Arbeit wird diese Problematik aufgegriffen, vor allem wird angesichts der offenbar kaum lösbaren Aufgabe einer bundesweiten Finanzierung die Frage gestellt, welche Möglichkeiten private oder gemischt privat-öffentliche Finanzierungsmodelle haben könnten.

Maritime Logistik - BAND 5

The Human Element in Container Shipping

Herausgegeben von: Burkhard Lemper, Thomas Pawlik, Susanne Neumann

Sprache: Englisch

The shipping industry is run by people and for people. Thus, the main element in shipping is the «human element» - the mariners at all levels. Since the human element aboard vessels - being in and coping with a very special environment - is the crucial point of every transport chain, it is important to take a closer look at maritime human resource management issues which are scarcely tackled in scientific literature. This book deals with topics such as the criminalization of seafarers, piracy as part of shipping companies' risk management, corporate social responsibility and human error in shipping.

Maritime Logistik - BAND 6

Dryports - Local Solutions for Global Transport Challenges

Herausgegeben von: Manuel Kühn, Karsten Seidel, Jochen Tholen, Günter Warsewa

Sprache: Englisch

Global trade will increase over the coming years asking for solutions to cope with growing amounts of transported goods. Dryports can optimise the distribution of goods by accelerating transport flows, optimising logistics chains and improving the coordination of traffic infrastructures. The study presented in this book describes how and under what conditions dryports work efficiently as a complementary partner for seaports and as an option for future-oriented and sustainable logistics. The authors identify similarities and differences across four cases at: Bremen/Bremerhaven-Germany, Felixstowe-UK, Gothenburg/Falköping-Sweden, and Zeebrugge-Belgium and suggest under which conditions dryports have a good chance to succeed. The main conclusion is that spatial relief and environmental concerns in implementing and running a dryport do matter but, at the end of the day, competition and governance decide.

Maritime Logistik - BAND 7

Optionsscheine auf Frachtraten

Von: Philip M. Blumenthal

Sprache: Deutsch

Die Volatilität der Seeverkehrsmärkte ist eine der bestimmenden Risiken seit der Wirtschaftskrise. Reedereien, Spediteure und die verladende Wirtschaft stehen vor der Herausforderung, sich gegen schwankende Frachtraten abzusichern. Diese Arbeit bietet eine Lösung mittels Optionsscheinen an. Als Basis wird das Black-Scholes-Modell verwendet, für das die Namensgeber 1997 den Nobelpreis erhielten. Durch Einsatz historischer Frachtraten wird gezeigt, dass Optionsscheine auf Frachtraten im Container-Seeverkehr einsetzbar sind. Branchen-Experten bestätigen dieses Untersuchungsergebnis in Interviews. Das Buch bietet somit einen Einstieg in das Thema der Fracht-Derivate und zugleich konkrete Ergebnisse für die weitere Anwendung in der Praxis.

 
Weitere Informationen