"Sustainable Shipping. 5. Bremer Kongress für Nachhaltigkeit in der Maritimen Wirtschaft" am 8. und 9. November 2021

Das ISL nimmt an der Veranstaltung „Sustainable Shipping. 5. Bremer Kongress für Nachhaltigkeit in der Maritimen Wirtschaft. Logistik – Technik – Wirtschaftlichkeit“ am 8. und 9. November 2021 teil.

Die maritime Wirtschaft befindet sich in einem Transformationsprozess hin zu einer emissionsfreien, ressourceneffizienten und umweltfreundlichen Branche.

Der Seeverkehr und die Häfen sind entscheidende Akteure im globalen Handelssystem. Neben der verpflichtenden Reduktion von Treibhausgasemissionen durch innovative Antriebstechnologien, den Einsatz von erneuerbaren Kraftstoffen und weitere technische Lösungsansätze für mehr Nachhaltigkeit geht es auch um die Vermeidung von schädlichen Einflüssen auf die marine Umwelt z. B. durch Unterwasserlärm.

Eine nachhaltige blaue Wirtschaft erfordert erhebliche Investitionen, die in Bezug auf privates Kapital und öffentliche Mittel nach den Grundsätzen und Normen für nachhaltige Ozeane bewertet werden. Der Kongress „Sustainable Shipping“ befasst sich deshalb auch mit dem Klassifikationssystem für maritime Investitionen (EU-Taxonomie), als ein wichtiges Instrument zur Definition nachhaltiger Wirtschaftstätigkeiten mit Meeresbezug.

Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen der Freien Hansestadt Bremen lädt gemeinsam mit der Hochschule Bremen, dem Maritimen Cluster Norddeutschland, der bremenports GmbH und weiteren Partnern 2021 wieder zu einem Fachforum mit nationalen und internationalen Referent*innen ein.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung wird auch diesmal wieder die Verleihung des „greenports Award 2021“ der Bremischen Häfen sein, mit dem jedes Jahr das umweltfreundlichste Schiff und die umweltfreundlichste Reederei ausgezeichnet werden.

(Text: Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen)

https://www.isl.org/public/veranstaltungen/Einladung%20Sushi%202021_v3.pdf