ISL Maritime Conference 2018

Am 23. Oktober dieses Jahres lädt das Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik zur ISL Maritime Conference 2018 nach Bremen ein und setzt damit seine traditionelle Veranstaltungsreihe fort. Wie in den Vorjahren erwarten die Teilnehmer spannende Vorträge, Diskussionen und Prognosen über die aktuelle Lage und Perspektiven der globalen maritimen Branchen. Im Fokus der Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik stehen die Digitalisierung und Industrie 4.0 in der maritimen Wirtschaft, dessen Potentiale für den maritimen Mittelstand, sowie die Entwicklung der Schifffahrtsmärkte, Häfen und deren Hinterland.

Im Jahr 1954 wurde durch einen Beschluss des Bremer Senats die Stiftung Institut für Schiffahrtsforschung mit dem Zweck gegründet, fortan wissenschaftsbasierte Forschung auf dem Gebiet der Schifffahrt in der Hansestadt zu betreiben. Auch die ISL Maritime Conference, die seit 2008 wieder alle zwei Jahre in Bremen veranstaltet wird, hat eine lange Historie. Sie steht in Tradition der früheren Liner Shipping Conferences, die bereits in den siebziger und achtziger Jahren durch das ISL organisiert wurden und schon damals ein fester Termin für die maritime Wirtschaft, Politik und Wissenschaft waren.

Vor diesem Hintergrund freuen wir uns, gemeinsam mit den diesjährigen Kooperationspartnern, dem Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Bremen, unsere Gäste zur ISL Maritime Conference 2018 im Schuppen 2 in der Überseestadt in Bremen begrüßen zu dürfen.