Internationales Symposium zu Maritimer Sicherheit in Bremerhaven

Am 23. Und 24. Oktober 2019 fand in Bremerhaven das „International Symposium on Digital Platforms for Maritime Safety and Security Applications“ statt. Mit der Veranstaltung adressierte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gemeinsam mit der Freien Hansestadt Bremen aktuelle Themen der maritimen Sicherheitsforschung im Zusammenhang mit dem Nationalen Masterplan Maritime Technologien (NMMT).

Internationales Symposium zu Maritimer Sicherheit in Bremerhaven © ISL/Mattheis

Die Bremische Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Dr. Claudia Schilling, eröffnete die Veranstaltung und stellte in ihrer Begrüßungsansprache das ISL als langjährig etabliertes Forschungsinstitut des Landes Bremen im Bereich Transport und Logistik heraus. In mehr als 30 Vorträgen wurde das Thema Maritime Sicherheit umfassend dargestellt und diskutiert. Das ISL stellte im Rahmen der begleitenden Ausstellung seine umfangreichen Aktivitäten in der maritimen Sicherheitsforschung, insbesondere die Projekte CORE zu Supply Chain Security, ECSIT zur Erhöhung der Containersicherheit durch berührungslose Inspektion von Containern im Hafenterminal, OWISS zur Absicherung von Offshore-Windparks und SecProPort zu Cybersecurity in Häfen, vor.

Internationales Symposium zu Maritimer Sicherheit in Bremerhaven © ISL/Mattheis