ISL ist Mitglied bei H2BX

Das ISL ist Mitglied im Verein H2BX - Wasserstoff für die Region Bremerhaven e.V.  Der Verein trägt durch seine Aktivitäten zur Erreichung der Klimaziele, zum Gelingen der Energiewende und zur Akzeptanz der erneuerbaren Energien bei, um auch zukünftigen Generationen eine lebens- und liebenswerte Stadt und Region zu hinterlassen.

Als Mitglied von H2BX wird das ISL Projektideen in der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie mit Fokus auf die Logistik initiieren und umsetzen.  Eine Energiewende, die nachhaltig und volkswirtschaftlich auch im internationalen Wettbewerb tragfähig ist, muss den Mobilitäts-, Wärme- und Stromsektor als ein integriertes Ganzes betrachten. Grüner Wasserstoff aus erneuerbaren Energien ist die Voraussetzung für die Erreichung der Klimaziele und für die wirtschaftlich effiziente Umsetzung der Energiewende.

ISL ist Mitglied bei H2BX
pixabay

„Das ISL ist überzeugt, dass grüner Wasserstoff aufgrund der vielseitigen Einsetzbarkeit die Ausschöpfung sektorübergreifender Dekarbonisierungspotenziale ermöglicht“, erläutert Dr. Nils Meyer-Larsen, ISL. „Es gibt sehr hohen Forschungsbedarf, um die im Juni 2020 verabschiedete Nationale Wasserstoffstrategie mit Leben zu füllen – hierzu werden wir unseren Teil beitragen.“  

Der Verein H2BX hat zum Ziel, Bremerhaven und die Region durch die Förderung von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie für die Zukunft zu stärken.  Der Verein steht für Informationsvermittlung, die Förderung von Bildung und Wissenschaft, technologieorientierte Forschung und angewandte Entwicklung in und für die Region Bremerhaven.