ISL Containerverkehrsmodell Europa (ECTM)

Die europäischen Häfen bewältigen jährlich etwa 100 Millionen TEU. Dieser Verkehr umfasst sowohl den Umschlag im Hafen als auch den Transport ins Hinterland. Obwohl die offiziellen Statistiken die Menge der TEUs, deren Herkunft und Bestimmungsort auf dem Seeweg erfassen, gibt es nur begrenzte Daten über den Hinterlandverkehr.

Das Containerverkehrsmodell Europa (ECTM) des ISL schließt diese Informationslücke. Es bietet detaillierte Informationen für jeden bedeutenden Hafen in Europa. Die enthaltenen Angaben umfassen:

  • Aufteilung des Kurzstreckenseeverkehrs und Zubringerverkehrs nach Ländern
  • Kategorisierung des Hinterlandverkehrs nach Verkehrsträgern
  • Herkunft und Bestimmungsorte im Hinterland (NUTS)
  • Standorte von Inlandterminals für den Eisenbahn- und Binnenschiffsverkehr
  • Unterscheidung nach Import- und Exportrichtungen
  • Anzahl der vollen und leeren TEU

Frank van der Laan

Hafen von Rotterdam
ECTM-Daten geben uns einen Einblick in die Entwicklungen auf den wichtigen Hinterlandmärkten in Europa hinsichtlich Gesamtvolumen, Modal Split und Marktanteil.

Für Häfen

Durch die ECTM-Daten erhalten Häfen einen einzigartigen Einblick in ihre Marktposition, da sie detaillierte Informationen über die Herkunft und das Ziel des Hinterland- und Seeverkehrs liefern.

ECTM bietet folgende Leistungen an:

  • Marktanteilsanalyse für den Hinterlandverkehr, Shortsea- und Tiefseeverkehr
  • Analyse der Wettbewerbsfähigkeit
  • Bewertung des Potenzials zur Verlagerung von Verkehrsströmen.

 

Zu den Kunden gehören der Hafen von Rotterdam, der Hafen von Antwerpen, der Hafen Dünkirchen, Hamburg Port Authority und bremenports.

Image removed.

Für Betreiber von Linienschiffen

Unsere Partner-Linienbetreiber erhalten eine detaillierte Bewertung ihrer regionalen Marktanteile für Carrier Haulage Hinterland- und Feederverkehr Verkehr.

ECTM bietet folgende Leistungen an:

  • Analyse des Marktes für Carrier Haulage Anteile für Hinterland- und Zubringerverkehr
  • Wahl des Gateway-Hafens
  • Intermodale Verbindungen.

 

Die meisten großen Tiefsee-, Kurzstrecken- und Feeder-Liniendienstbetreiber, die auf dem europäischen Markt tätig sind, arbeiten mit dem ISL beim ECTM zusammen.

Für öffentliche Einrichtungen

Unsere Frachtverkehrssimulationen, die auf ECTM-Daten basieren, liefern wertvolle Erkenntnisse für die Infrastrukturplanung und das Verkehrsmanagement.

ECTM bietet folgende Leistungen an:

  • Nachfrage nach Verkehrskorridoren
  • Prognosen zum Containerverkehr
  • Überwachung der Emissionen
  • Wirtschaftliche Auswirkungen der Häfen in Hinterland Regionen

 

ECTM-Daten wurden in verschiedenen Projekten für die Europäische Kommission, das deutsche Bundesverkehrsministerium und zahlreiche regionale Behörden verwendet.

Weitere Informationen

Download ECTM-Flyer

Kontakt
Dr. Sönke Maatsch
Thorsten Friedrich